geschichte 2018-09-05T09:22:50+00:00

Thomas
Gladisch

Seit frühester Jugend bin ich fasziniert von Musik und vor allem von Gitarren. Meine eigenen Gitarren habe ich dabei immer wieder verändert, und das Beschäftigen mit dem Instrument als Werkzeug brachte mir bald fast mehr Freude als das Spielen. Versuche, in den 1980er-Jahren im Bereich E-Gitarrenbau eine Ausbildung zu machen, erwiesen sich dagegen leider als aussichtslos. Über den Umweg des Besuchs einer Fachschule für Gestaltung wurde dann eine Tischlerausbildung absolviert, und der Traum vom Gitarrenbau trat zunächst in den Hintergrund. Nach einigen Jahren im Tischlerhandwerk folgte eine Weiterbildung zum Staatlich Geprüften Holztechniker, und durch eine Tätigkeit als Projektleiter im Bereich Ladenbau wurde hier der Wunsch nach kreativem Schaffen scheinbar befriedigt, wenn auch auf andere Weise.

Durch glückliche äußere Umstände, genauer gesagt eine persönliche Begegnung mit einem meiner Gitarren-Idole aus der Jugend, Michael Schenker, wurde der Wunsch nach einer selbst gebauten Gitarre im November 2014 plötzlich wieder sehr akut.

Unterstützt durch Familie und Freundeskreis und Begegnungen mit Gitarrenbauern, Musikern, Künstlern, Fotografen, Goldschmieden sowie deren Ratschläge und Tipps vollendete ich bald mit der „Serpens #1“ meine erste eigene Gitarre. Damit war das Feuer wieder voll entfacht. Ideen für weitere Gitarren sind zahlreich vorhanden. Der Traum geht also weiter und das Arbeiten an Unikaten und Einzelstücken bereitet mir – neben meiner Familie – die größte Freude.